Zunehmende Auftragslast führte zu hohen Planungsaufwänden


Nach einer Betriebsübernahme löste das Wachstum der Firma Baumgarten GmbH & Co.KG die Notwendigkeit einer Veränderung in der Planung aus. Als zentrales strategisches Ziel stand die signifikante Erhöhung der Liefertermintreue auf über 90%. Tristan Frerichs erkannte, dass aufgrund der Intransparenz, vor allem in der Schweißerei, die Auftragslast mit der eingesetzten Planungssoftware nicht mehr zu bewältigen war. Über einen Partner aus dem süddeutschen Raum bekam Herr Frerichs den Hinweis, sich PiT®-Produzieren im Takt von LF Consult GmbH genauer anzuschauen. Die Vorteile des Planungssystems für die Fima Baumgarten GmbH & Co.KG lagen auf der Hand: Höhere Verlässlichkeit, Liefertreue sowie Vertrauen aufgrund einer realistischen kapazitätsgeprüften und aufwandsärmeren Planung. Schlussendlich überzeugte auch die langjährige Erfahrung von LF Consult Tristan Frerichs.


PiT®-Produzieren im Takt – ein Produktionssystem das funktioniert!

„Am Markt gibt es kaum andere Lösungen und die langjährige Erfahrung der LF Consult haben überzeugt.“ (Tristan Frerichs - Geschäftsführer)

Die PiT®-Philosophie unterscheidet eine übergeordnete Grobplanung und eine dezentrale Feinplanung. Die Grobplanung erfolgt in festen Zeitrastern auf Ressourcengruppen und gibt die Ecktermine für diese Takte vor. Die Breite der jeweiligen Takte können z.B. Tag, Woche, Halbwoche sein und regelt den Umlaufbestand und Flussgrad im Durchlauf. Die Feinplanung findet innerhalb der Takte statt.

  • Taktorientierte Planung mit 3Liter-PPS®zur Erweiterung des ERP-Systems TruTops Fab,
  • Steigerung der Transparenz über den gesamten Wertstrom hinsichtlich Planung, Arbeitsfortschritt und Rückstand,
  • Erhaltung und Steigerung der Kapazitätsflexibilität der einzelnen Ressourcengruppen


Im Mittelpunkt der Taktorientierten Planung steht die Synchronisation von Arbeitseinheiten. Die Synchronisation der Aufträge zwischen den Ressourcen über die Takte ermöglicht es, alle Kapazitäten innerhalb der Produktion mit 3Liter-PPS® durchgängig zu planen.

Das Gesamtkonzept unterstützt die Teams in der Produktion bei der Optimierung ihres Verantwortungsbereichs sowie deren Flexibilität. Innerhalb der Ressourcen-Takte organisieren sich die Teams selbst. Durch machbaren Arbeitsvorrat sind Termine realistisch und die Planung wird robust.

  • Berücksichtigung von Engpasssituationen bereits bei der Auftragseinplanung,
  • Verbindliche Terminzusagen zum Kunden schon in der Angebotsphase und
  • Verbesserung der Termintreue.

Das Ziel: Verlässliche, transparente, aufwandsarme und kapazitätsgeprüfte Produktionsplanung

„Die Entscheidung war ein früher und mutiger Schritt, ist aber richtungsweisend für unsere Zukunft!“ (Tristan Frerichs – Geschäftsführer)

Innerhalb von zwei Tagen erarbeitete das Projektteam mit Unterstützung von LF Consult das individuelle Taktmodell zur Abbildung der unterschiedlichen Produkte. Das Produktspektrum variiert deutlich: Von typischen Serien von Laser-/ Kantteilen und Schweißbaugruppen mit DLZ von bis zu 6 Wochen sowie Blechteilen mit Express-Lieferung unter 48h reicht das Spektrum bis zur Konstruktion und Fertigung einer kompletten Anlage mit bis zu 70 Baugruppen. Das erarbeitete Konzept berücksichtigt alle Anforderungen und beinhaltet auch die Abbildung der Konstruktion.

Neben der Umsetzung des Taktmodells in der Planungssoftware 3Liter-PPS® führte die Baumgarten GmbH & Co.KG mit Unterstützung von LF Consult GmbH ein Shopfloor-Management ein, das basierend auf den KPIs des Produktionssystems digital den Erfolg misst, um schnellstmöglich auf Abweichungen reagieren zu können.



Erfolge durch den Einsatz von PiT®-Produzieren im Takt

„Bereits zwei Monate nach Produktivstart lag unsere Liefertermintreue bei 90%.“ (Mika Klapdor – Produktionsplaner)

Der erste Erfolg zeichnete sich bereits zum Produktivstart ab. Durch das Engagement der MIB (Men in Blech) wurden alle Voraussetzungen und Tests bereits zwei Wochen vor dem geplanten Produktivstart-Termin erfüllt. Somit startete die Baumgarten GmbH & Co.KG problemlos vorzeitig mit ihrem neuen Produktionssystem PiT®-Produzieren im Takt.

In der ersten Woche wurde das System mit den bereits laufenden Aufträgen gefüllt. Nach kurzer Zeit spiegelte das 3Liter-PPS® die tatsächliche Situation der Fertigung wider. Ein Umplanungsaktion aller rückständigen Aufträge und die Vereinbarung von machbaren Arbeitsvorräten der Plantöpfe brachte direkt Ruhe und Transparenz in die Produktion. Zu Beginn waren die im Shopfloor-Management definierten Regelkommunikationen wichtig, um die Abarbeitung sicherzustellen. Auch wenn die Abläufe noch nicht eingespielt waren, empfand Tristan Frerichs diese tägliche, kurze Abstimmung als essenziell für den sofortigen Erfolg des Planungssystems. Denn bereits nach zwei Monaten wurde die Liefertermintreue auf 90% gesteigert. Bei PiT-Produzieren im Takt® steht der Termin im Fokus. Tristan Frerichs lobt, dass durch diesen Fokus eine deutlich höhere Eigeninitiative den Termin einzuhalten entstand. „Heute können sich unsere Mitarbeiter darauf verlassen, dass das was geplant ist auch machbar ist.“ äußert sich Tristan Frerichs. Die Transparenz über die zukünftige Auslastungssituation ist auch für die Mitarbeiter ein positiver Wandel. Heute kann vorausschauend für die zukünftigen Wochen mit den Mitarbeitern der Bedarf an Überstunden abgestimmt werden.

Im Shopfloormanagement wird direkt geklärt, welche Maßnahmen ergriffen werden, falls ein Auftrag durch Abweichungen bzw. Störungen in Rückstand gerät. Die Kombination aus Transparenz und kurzen definierten Eskalationsprozessen ermöglicht diese schnelle Reaktion.


„Heute können sich unsere Mitarbeiter darauf verlassen, dass das was geplant ist, auch machbar ist.“

Tristan Frerichs
Geschäftsführer


„Mit der ressourcengeprüften Planung in 3Liter-PPS ist die Basis geschaffen. Jetzt haben wir die Zeit und die Möglichkeiten unsere internen Prozesse und Abläufe schrittweise und kontinuierlich zu verbessern.“

Mika Klapdor
Produktionsplaner


Mit anderen teilen...