Einführung PiT-Produzieren im Takt bei der BGH Edelstahlwerke Freital Gmbh

Komplexe Prozesse der Stahlerzeugung einfach steuern und in Fluss bringen

Die Einführung von „PiT−Produzieren im Takt“ führte bei BGH Edelstahl Freital GmbH in der Stahlerzeugung und -verarbeitung zu einer deutlichen Steigerung der Liefertreue. Durch die verbesserte Transparenz und Planbarkeit der Produktionsprozesse entstand ein hohes Maß an Akzeptanz bei den Mitarbeitern in der Arbeitsvorbereitung und in den Betrieben. Die durchgängige Planung der Produktionsaufträge vom Schmelzen und Gießen über die Umformung und Wärmebehandlung bis hin zur Adjustage schafft die dafür nötige Planungssicherheit. Die kapazitätsgeprüfte Grobplanung mit dem „3Liter-PPS“ synchronisiert den Produktionsprozess und gibt den Aggregaten einen machbaren Arbeitsvorrat mit verbindlichen Eckterminen auf Basis von Wochentakten vor. Innerhalb der Takte arbeitet die Produktion die Aufträge eigenverantwortlich ab und kann so flexibel auf Veränderungen und Störungen reagieren. Die Einführung von PIT dauerte vom Lösungskonzept bis zum Produktionsstart nur sechs Monate.

Erfahren Sie mehr unter "BGH Edelstahlwerke".